Einhorn? – Nein, ein Horn!


Ganz selten sieht man Einhörner, nicht wahr?  Noch seltener taucht mal ein Horn aus dem Orchestergraben auf und wendet sich der Kammermusik zu. Ein Horn kommt selten allein, viel schöner klingt es zusammen mit Klavier oder sogar im Trio mit Klavier und Geige.  004

Von links nach rechts: Konrad Elser, Klavier,  Ida Bieler (USA), Violine und Paul van Zelm (Niederlande),  Horn – letzten Dienstag zu hören in der Musikbibliothek im Schumannhaus mit der 2. Violinsonate von Robert Schumann, Romanzen von Clara Schumann und dem Horntrio von Johannes Brahms.  Die feurigen und leidenschaftlichen Werke standen im Gegensatz zu Eis und Schnee. Für spontan entschlossene Besucher hatte das schlimme Wetter sein Gutes: trotz eigentlich vor Wochen ausverkauftem Konzert fanden sie noch ein Plätzchen.

Katrin Reinhold

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Das ist los veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s