Der Eltern-Tipp: Der Kindersurfer


KinderServer_Website_CollageAusschnitt_01_rzDer KinderServer. Jetzt sicher!

Der KinderServer verhindert, dass Kinder „zufällig“ auf Seiten stoßen, die nicht kindgerecht sind.  Sie werden nicht mit Bildern und Inhalten konfrontiert, die ihnen Angst bereiten oder die sie beeinträchtigen können.

  • Medienkompetenz vermitteln: Kinder lernen unbeschwert und mit Spaß, die Chancen des Internets zu nutzen.
  • Unabhängig: Kinder können auch ohne Eltern sicher online gehen. Dennoch ist es gut, wenn Sie für Ihr Kind in der Nähe und ansprechbar sind.
  • Ein Gerät für alle: Umschalten per Klick ermöglicht sicheres Surfen für Kinder und freies Surfen von Erwachsenen auf demselben Gerät.
  • Individuell: Durch Freigabe zusätzlicher Webseiten können Eltern und Lehrkräfte den Surfraum gezielt dem Alter, den Kenntnissen und den Bedürfnissen von Kindern anpassen.

Riesiger Surfraum

Der Surfraum des KinderServers ist sehr groß. Er basiert auf den derzeit etwa 11.000 geprüften Angeboten der Whitelist der Kindersuchmaschine fragFINN und den Seiten der Kindersuchmaschine Blinde Kuh inklusive aller Seitenstark-Seiten. Außerdem sind alle Webseiten mit einer Anbieterkennzeichnung bis 12 Jahren freigegeben.

Nicht freigegeben sind große bekannte Suchmaschinen und Videoportale. Schnell sind Kinder hier durch Datenabfrage, Werbung oder Kontakte mit Erwachsenen überfordert. Bei eingeschaltetem KinderServer sind Kinder davor geschützt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kinderkram, ohne Papier abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s