“Keiner ist wirklich allein, wenn man alleine ist.”


Welche Jahreszeit eignet sich besser als der Herbst für die Melancholie dachten sich Grün&Huth zusammen mit Thomas Ebers letzten Freitag.

Gepaart mit einer Detektivgeschichte und heiteren, musikalischen Einlagen von den beiden Damen war die Stimmung unter den 45 Besuchern in der Stadtteilbibliothek Dottendorf sehr schön.

Fotos vom Handy 457 (2)

Am Ende gingen alle ein wenig leichter ums Herz nach Hause und das nicht nur wegen den lustigen Liedern der beiden Künstlerinnen und den sehr schön ausgewählten Texten von Thomas Ebers, sondern unter anderem auch wegen der Aussage ”Keiner ist wirklich allein, wenn man alleine ist…”

Beate Ruhland

Advertisements

Über Beate Ruhland

Ich lese gern. Du auch? ;)
Dieser Beitrag wurde unter Das ist los abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s