Buch und Gefühle


was es so alles gibt: Buch überträgt Gefühle

Was meint Ihr dazu?

Elke Janßen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gelesen - gehört - gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Buch und Gefühle

  1. Solminore schreibt:

    Das ist eine vortreffliche Erfindung, um einerseits Büchern aufzuhelfen, die so schlecht geschrieben sind, daß von den Beschreibungen allein keinerlei Gefühle überspringen wollen; und andererseits für Leser, denen es so sehr an Phantasie und Empathie mangelt, daß sie die Gefühle der Charaktere, und seien sie noch so gut geschildert, kalt lassen. Man darf aber schon fragen: Warum lesen letztere dann überhaupt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s