Was tun in den Osterferien?


…ich sag mal häkeln.

Wer jetzt gedacht hat: „Hä? Spinnt die! Winterzeit ist doch schon längst vorbei!“, der hat einfach noch nicht die coolen, witzigen, süßen, kleinen Minifiguren entdeckt, die man häkeln kann – zum Verschenken, als Anhänger für die Schultasche oder einfach so zum Gernhaben. 

Ich zeig euch mal eins, dass ich gemacht habe. Sehr süß. Das ist ein kleiner Angsthase aus dem Häkelbuch „DenDennis‘ total verrückte Häkelfreunde“.

 Angsthase

Wir haben so viele von diesen tollen Büchern mit Häkelfiguren, also reingeschneit bei uns, ausleihen und los geht’s. 😉

Beate Ruhland

Advertisements

Über Beate Ruhland

Ich lese gern. Du auch? ;)
Dieser Beitrag wurde unter Kinderkram, Unsortiertes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was tun in den Osterferien?

  1. Stadtbibliothek Eu schreibt:

    Sehr niedlich. Witzig auch, dass der Körper und die Ohren die selbe länge haben 🙂 Viele Grüße afreitag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s